Radwanderung durch die Lozère

Radwanderung durch die Lozère



 
Anfang Juni 2004 bricht eine kleine Freundesgruppe des Radwandvereins Mende zu einem Abenteuer auf. Ein ehrgeiziges Ziel für diese Radfahrer, für die eine Reise mit dem Rad bislang nur in ihren Träumen existierte: eigenständig eine einwöchige Tour durch die Lozère zu unternehmen mit Übernachtung in Hotels oder « gîtes d’étape ».
Aus diesem Abenteuer ist eine ständige Einrichtung als Radwanderung hervorgegangen, die unter der Nummer 196/05 vom französischen Verein für Radtourismus anerkannt wird.
Das Prinzip ist einfach : nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie Unterlagen, die eine Tourenübersicht anhand der entsprechenden Landkarten im Massstab 1/100 000 vom IGN (französisches Landsvermessungsamt) mit dem Streckenprofil, touristischen Informationen über die Sehenswürdigkeiten, die Sie entdecken werden und ein Fahrtenbuch enthalten.
Dann brauchen sie nur noch Ihr Fahrrad zu besteigen und sich über die kleinen ruhigen Strassen der Lozère führen zu lassen, um entlang einer Strecke von 600 km mit 9600 m Höhenunterschied die wilden Landschaften zu geniessen.
Ihre Streifzüge werden Sie auch zur Endeckung des Nationalparks der Cevennen führen. Die Lozère Radwandertour umfasst darin kleine Strassen von insgesamt über 250 km Länge (davon 75 km im Kern des Nationalparks). 1970 geschaffen, ist der Park seit 1985 Welt-Biosphärenreservat der Unesco : er beheimatet mehr als 2400 Tierarten (davon fast die Hälfte der Wirbeltierarten Frankreichs) und mehr als 2650 Pflanzensorten (davon einundzwanzig nur dort heimische).
Diese Anstrengungen werden ohne Zweifel Ihren Appetit anregen. Machen Sie sich keine Sorgen, auch wenn die Lozère kein Land mit einer grossen gastronomischen Tradition ist, werden Sie ihre regionale Küche geniessen, die oft einfach ist, dafür aber auf die Frische und Echtheit der Produkte aus lokaler Produktion setzt. Lassen Sie sich je nach Jahreszeit von der legendären Aligot, den Tripoux und Manouls, der Pouteille, Trockenwürsten oder frischen Würstchen (mit Kohl-, Spinat-, Mangold-, Kastanien-Füllung ….), dem Rindfleisch der Aubrac, Lamm, Fario Forellen, Pilzen (Steinpilz, Pfifferlinge, Morchel, Georgspilz) und zum Dessert aus Waldfrüchten, Coupétade, Flaune und Fougasse verführen!
Um von der Landschaft der Lozère und der Vielfalt ihrer Fauna und Flora voll zu profitieren, ist das Ende des Frühlings die beste Jahrzeit für diese Radwanderung. Dadurch werden Sie die Massen von Sommertouristen vermeiden, besonders in den Schluchten des Tarn und der Jonte.
Sie werden einer vielfältigen Flora begegnen: Osterglocken, Narzissen, Ginster mit seinem berauschenden Duft, und mit ein bisschen Aufmerksamkeit ein paar seltenere Pflanzensorten.
Auch die Tierwelt hält schöne Überraschungen für Sie bereit : ohne Zweifel werden Sie die Gelegenheit haben, Geier zu beobachten, gelegentlich auch Wisents, Wölfe und – nicht zu vergessen – am Flussufer Biber, Otter, oder aber den legendären, aber sehr selten aufzuspürenden, Atlantiklachs.
In der Lozère gibt das Gestein jeder Region seine Prägung. Granit in der Margeride, Basalt im Aubrac, Kalkstein in den Grands Causses und Schiefer in den Cevennen charakterisieren die Landschaft und die traditionelle Architektur. Dies werden Sie auf dieser Radwanderung bei den Dörfern, Schlössern und Kirchen sehen, aber auch in den kleinen Dingen wie Waschhäuser, Brunnen, Brotbacköfen, Schmieden zum Beringen, Unwetterglöckchen, Kreuze, Kastaniendarre und Schäferhütten.
Diese Radwanderung wird Sie auch auf die Spuren der Urmenschen (Dolmen und Menhire sind im Lozère reichlich vorhanden), der Römer, der Religionskriege, der  » Camisards  » (Name der Hugenotten in den Cevennen) und der « Maquis » von Margeride führen.
Um Ihre Radwanderung anerkennen zu lassen und um Ihr Diplom zu bekommen vergessen Sie nicht, Ihr Fahrtenbuch an jeder Kontrollstelle abstempeln zu lassen oder von jedem dort aufgelisteten touristischen Ort ein Foto zu machen.
Aufgrund der im Durchschnitt hochgelegenen Gegend könnten Sie von den kühlen Morgentemperaturen (auch im Sommer) überrascht sein : vergessen Sie daher nicht warme Kleidung mitzubringen.
Über das kleine Kettenblatt Ihres Fahrrads werden Sie sich freuen, wenn Sie die vielen Hänge und Hügel mit manchmal echt harten Steigungen überwinden, die Sie auf Ihrem Weg begleiten werden.

 Hier die Inhaltsübersicht (klicken Sie auf die folgenden Links für einen direkten Zugang):

 

Arrangements

 

das Arrangement « Randonneur« :
Dieses Arrangement richtet sich an Radfahrer, die schon Erfahrungen mit Radreisen gemacht haben oder die an Radfahren im Mittelgebirge gewöhnt sind. Die maximale Zeit für die Radtour durch die Lozère ist mit 6 Tagen angesetzt, aber es steht Ihnen frei die Tour schneller zu schaffen, wenn sie es wünschen.
Es ist für diejenigen vorgesehen, die hauptsächlich am sportlichen Aspekt des Radtourismus interessiert sind.
Wir empfehlen Ihnen Mende als Startpunkt und eine Strecke in 6 Etappen :
  • MendeLangogne um das Tal des Lot hinaufzufahren und dann dem Tal der Allier zu folgen (105 km mit 1 300 Meter im Anstieg)
  • LangogneMalzieu-Ville, durch die Margeride (90 km mit 1 600 Meter im Anstieg)
  • Malzieu-VilleSaint Germain du Teil, durch die Landschaften des Aubrac (100 km mit 1 550 Meter im Anstieg),
  • Saint Germain du TeilMeyrueis, zwischen Gorges und Causses (85 km mit 1 400 Meter im Anstieg),
  • MeyrueisLe Pont de Burgen, durch die Cevennes (mit den 1565 m des Aigouals als höchster Punkt der Tour) (100 km mit 1 500 Meter im Anstieg),
  • Le Pont de BurgenMende, über den Mont Lozère (110 km mit 2 200 Meter im Anstieg).
das Arrangement « cyclotouriste » :

 

Dieses Arrangement bietet Ihnen mehr Freiheit. Es wird Ihnen keine Zeitgrenze auferlegt: Sie sind völlig Herr über den Ablauf Ihrer Rundfahrt indem Sie diese in aufeinanderfolgenden 10- Tagesstrecken durchführen, oder auf Ihren mehrwöchigen Urlaub in der Lozère oder gar auf mehrere Aufenthalte dort verteilen.
Das Ziel ist einfach: sich die Zeit zu nehmen, um die vielfältigen Seiten der Lozère in Ihrem eigenen Rhythmus zu entdecken.
Dieses Arrangement richtet sich im Wesentlichen an die weniger routinierten Radfahrer oder an diejenigen, welche die zweite Hälfte des wortes « Cyclotouriste » in den Vordergrund stellen !
Der Startpunkt und die Richtung des Rundkurses sind frei wählbar, aber wir empfehlen, ab Mende zu starten und die Tour im umgekehrten Uhrzeigersinn zu machen.

Hinweise der Veranstalters

 

  • Der Cyclo-Club Mendois prüft, organisiert und bestätigt die Durchführung der Radwanderung « Tour de la Lozère cyclotouriste »,
  • Diese Radwanderung ist für alle Radwanderer, egal ob Lizenznehmer der Vereinigung für den Französischen Radtourismus fédération française de cyclotourisme (F.F.C.T.) oder nicht, geeignet,
  • Sie sollten eine Haftpflichtversicherung haben (der Cycloclub Mendois bietet keine Versicherung an) und sich an die Strassenverkehrsordnung halten; die Radtour wird als eine private Radwanderung betrachtet,
  • Minderjährige können nur in Begleitung von Erwachsenen teilnehmen; dies können sein : Angehörige, Elternvertreter oder Erziehungsberechtigte,
  • Der Teilnehmer wird gebeten, sein Fahrtenbuch in Geschäften abstempeln zu lassen oder ein Photo des Fahrrads vor dem Schild des vom Cyclo-Club Mendois bezeichneten Ortes machen zu lassen,
  • Die Anmeldung erfolgt per Überweisung beim Cyclo Club Mendois (Kontoinhaber : Cyclo Club Mendois – Kreditinstitut : la Banque Postale Montpellier, Frankreich – IBAN : FR06 2004 1010 0904 3861 1X03 079 – Swiftcode : PSSTFRPPMON). Nach Zahlungseingang erhält der Teilnehmer ein komplettes Unterlagenheft, das Fahrtenbuch und eine detaillierte Dokumentation über den Rundkurs.

 

Anerkennung

 

Um ihre Radwanderung anerkennen zu lassen brauchen Sie nur dem Ansprechpartner das abgestempelte Fahrtenbuch oder die aufgenommenen Fotos zurück zuschicken (sehen Sie die unten detaillierten praktischen Informationen).

 

Dafür bekommen sie für ihre Teilnahme an der Lozère-Tour ein Diplom umd ihr vom Präsidenten des Cyclo Club Mendois untergeschriebenes Fahrtenbuch.

 

 

Gebühren

 

Das Anmeldegebühr ist :
  • 7 Euros für die Lizenzinhaber der F.F.C.T.,
  • 10 Euros für die andere Teilnehmer.
Bitte dazu 2,00 Euro Porto (Postgebühren) zu den Anmeldungsgebühren addieren.

 

Informationsbroschüre

Sie können die Informationsbroschüre und das Anmeldungsformular als PDF-Datei durch einen Klick auf das folgende Bild herunterladen :
Auszüge aus den Unterlagen
Sie können Auszüge aus den Dokumenten anschauen, die Ihnen zugeschickt werde, indem Sie auf die folgenden Links clicken :
Für einen Ausschnitt der Karte der Radwanderung durch die Lozère bitte hier klicken Für einen Ausschnitt der Höhenprofile der Radwanderung durch die Lozère bitte hier klicken
Karte Höhenprofil
Für einen Ausschnitt der touristischen Informationen bitte hier klicken
touristische Informationen

Praktische Informationen

 

Für weitere Information kontaktieren Sie bitte unseren Ansprechpartner (auf Deutsch bitte lieber schriftllich):

 

Alain Granier
19 rue de Wunsiedel – 48000 Mende
téléphone : 06.83.58.92.89

 

Oder schicken Sie uns eine Nachricht an die folgende Adresse :

 

 

Für Unterkunftsmöglichkeiten können Sie das « comité départemental du tourisme » kontaktieren oder clicken Sie auf der Seite « hébergements« .

 

 

Herzlichen Dank an Michael, Ottmar, Niels, Laurent und Marie-Annick
für die Sprachübersetzung.

mentions légales